Stadthistorische Vortragsreihe

In Zusammenarbeit von Heimatverein, Kulturamt und Volkshochschule ist erneut ein Programm mit kompetenten Vortragenden erstellt worden. Behandelt werden neben ganz speziell auf Dinslaken bezogenen Themen auch solche, die den Kulturraum des unteren Niederrheins zum Gegenstand haben.

Nächste Termine

Archäologische Grabungen zur mittelalterlichen Stadtgeschichte am Niederrhein – Eine Einordnung der Grabung auf dem Tecklenburg-Gelände 2015

Referent: Dr. Claus Weber, LVR-Amt für Bodendenkmalpflege

 

Dr. Claus Weber ist der auch für Dinslaken zuständige wissenschaftliche Referent beim LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland. Er wird die Bedeutung der archäologischen Grabung in der Dinslakener Altstadt vorstellen und in einen über-

regionalen Zusammenhang mit anderen archäologischen Grabungen der letzten Jahrzehnte einordnen. Dabei wird er nicht nur auf kulturgeschichtliche Belange, sondern auch auf die rechtlichen Rahmenbedingungen solcher Grabungen ein- gehen.

 

Im Anschluß an den Vortrag wird es die Möglichkeit zur Diskussion geben.

 

Dienstag, 07. März 2017, 19:30 Uhr

Dinslaken, VHS, Dachstudio

 

Quelle: Uwe Ocklenburg M.A., Archäologe

Schwarzes Gold. Zur Geschichte der Bergwerke Walsum und Lohberg

Dr. Michael Farrenkopf


Einst Motor des Wirtschaftswunders ist der Ruhrbergbau mittlerweile zum sozialverträglich gestalteten Auslaufmodel geworden. Auch die Zechen Lohberg und Walsum, deren Geschichte sich bis an das Ende des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen lässt, sind stets Teil der allgemeinen Entwicklung des Ruhrbergbaus und zugleich – wie jedes Bergwerk – ein eigener Kosmos mit spezifischen Charakteristika: Im Falle Lohberg etwa die anfänglich enge Bindung an den Thyssen-Konzern, nach 1918 ein besonderes Aktionsfeld der Kommunistischen Partei und in den 1950er-Jahren der Ort, an dem der heute weltberühmte Architekt Fritz Schupp das größte Doppelstreben-Fördergerüst in Vollwandbauweise an der Ruhr errichtete. Dr. Michael Farrenkopf wird in seinem Vortrag die Entwicklungsgeschichte und das historische Erbe des deutschen Steinkohlebergbaus und der Bergwerke Lohberg und Walsum in den Fokus rücken. Dr. Farrenkopf ist Leiter des Montanhistorischen Dokumentationszentrums sowie Forschungsleiter im Bereich Bergbaugeschichte am Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

 

Donnerstag, 16. März 2017, 19:30 Uhr

Voerde, Rathaus, Großer Saal