Stadthistorische Vortragsreihe

In Zusammenarbeit von Heimatverein, Kulturamt und Volkshochschule ist erneut ein Programm mit kompetenten Vortragenden erstellt worden. Behandelt werden neben ganz speziell auf Dinslaken bezogenen Themen auch solche, die den Kulturraum des unteren Niederrheins zum Gegenstand haben.

Nächste Termine

Der Westfälische Frieden - eine Epochengrenze?

Der Westfälische Frieden beendete 1648 den 30-jährigen Krieg, der zwar als eine auf das Deutsche Reich bezogene und stark von konfessionellen Gegensätzen geprägte Auseinandersetzung begonnen hatte, sich jedoch sehr bald zu einem politischen Interessenkonflikt von europä-ischem Ausmaß ausweitete. Der Vortrag wird zu klären versuchen, ob und inwiefern der Westfälische Frieden eine Epochen- grenze darstellt und welche Bedeutung er für die über seine Zeit hinausgehende konfessionelle, verfassungspolitische und territorialgeschichtliche Entwicklung hatte.

 

Prof. Dr. Irmgard HantscheDienstag, 09.10.2018, 19:30 – 21:00 Uhr

Dinslaken, VHS, Dachstudio; gebührenfrei

Der Novemberpogrom 1938 in Dinslaken und seine juristischen Folgen

Wohl kaum ein Datum der deutschen Geschichte kann so gut rekonstruiert werden wie der 10. November 1938. Dies gilt auch für Dinslaken, den Entnazifizierungsausschüssen und Berichten der örtlichen Presse sowie Zeitzeugenerinnerungen können die Geschehnisse auf lokaler Ebene genau nachvollzogen werden.

Anne Prior zeigt 80 Jahre nach den Verbrechen eine umfangreiche Dokumentation der Ereignisse vor Ort sowie deren Ahndung 10 Jahre später auf.

 

Anne PriorDienstag, 30.10.2018, 19:30 – 21:00 Uhr

Dinslaken, VHS, Dachstudio; gebührenfrei

Granaten, Geschütze und Gefangene - Der 1. Weltkrieg an der Ruhr

Krupp in Essen galt im letzten Jahrhundert als die Waffenschmiede des Deutschen Reiches. Im Ersten Weltkrieg wurden zwischen Duisburg und Dortmund Geschütze und Munition produziert, Kriegsgefangene in Bergwerken und Rüstungsbetrieben eingesetzt, neue Verwaltungsbauten und Fabrikhallen errichtet und Altmetall und andere Rohstoffe gesammelt. Prof. Manfred Rasch, der Leiter des Krupp Konzern-archivs, wird in seinem Vortrag die vier Weltkriegsjahre im Ruhrgebiet und die Ereignisse dieser Zeit in Dinslaken beleuchten.

 

Prof. Dr. Manfred Rasch

Dienstag, 06.11.2018, 19:30 – 21:00 Uhr

Dinslaken, VHS, Dachstudio; gebührenfrei